#barcampDUS – Das erste Barcamp Düsseldorf bei RP Online

Am vergangenen Wochenende, dem 12. und 13. Oktober 2013,  fand in den Räumen von PR Online in Düsseldorf-Heerdt das erste Barcamp Düsseldorf statt. Ich kann gar nicht sagen, wie toll ich es finde, dass es endlich auch mal ein Barcamp direkt in „meinem“ Düsseldorf gab, und dass dieses dann auch noch in Kooperation mit einem Medienhaus stattfand. Das gab es meines Wissens bisher in dieser Form noch nicht. Um es vorwegzunehmen: Ich hatte zwei wunderbare Tage voller Inspiration, toller Gespräche und vieler neuer Erkenntnisse, auch wenn ich leicht angeschlagen war.

Danke für Experimentierfreude, Offenheit und einfach alles!

Catering

Danke RP Online, dass Ihr Euch auf das Format eingelassen habt und unser Gastgeber wart! Ihr habt Euch super um uns gekümmert, mit tollem Essen (u.a. Currywurst in verschiedensten Varianten und Schärfegraden, sogar eine vegetarische Version war dabei), leckeren Getränken und dank Circ IT auch mit einwandfrei funktionierendem WLAN.

Danke auch an die weiteren Sponsoren Simyo, Seitwert, Mixxt und DocMorris, die uns diese zwei sehr lehrreichen Tage ermöglicht haben. Und natürlich darf „Mr. Barcamp“ Stefan Evertz nicht vergessen werden, der zugegeben hat, dass auch er seinen „kleinen Anteil“ an der Orga hatte.

Einmal Barcamp, immer Barcamp

Wieso jeder mindestens einmal das Format „Barcamp“ ausprobiert haben sollte, hatte ich ja kürzlich erst hier geschrieben. Toll, dass es beim ersten Barcamp Düsseldorf tatsächlich ein paar echte Barcamp-Newbies gab. Ich habe das Gefühl, auch sie haben den Zauber gespürt, der uns Barcamp-Fans immer wieder zu diesem tollen Veranstaltungsformat treibt. Exemplarisch verweise ich hierfür einmal auf den Blogbeitrag von Sabine Flechner.

Viele Tipps und neue Impulse

Thematisch war das Barcamp Düsseldorf breit gestreut, auch wenn es natürlich wie so oft schwerpunktmäßig um die Themen Social Media und Internet ging. Der Austausch mit Branchenkollegen war für mich sehr wertvoll, und ich habe viel frisches Wissen mitgenommen. Besonders bei der Session von Franziska Bährle zum Thema Video-Basics habe ich viel Neues gelernt, aus der Session von Sebastian Gebert habe ich unter anderem den schönen Tool-Tipp PicResize mitgenommen.

Buffy_Singalong

Buffy Singalong beim #barcampDUS

Da in den sechs Räumen insgesamt mehr als 60 Sessions teils parallel angeboten wurden, konnte ich natürlich nicht alles sehen, was mich interessiert hat. Besonders schade, dass ich die Session von Berthold verpasst habe, in der er uns zeigen wollte, wie man die eigene Arbeit so organisiert, dass sie sich wie ein Barcamp anfühlt. Denn das stelle ich mir äußerst reizvoll vor.

Einige weitere Sessions habe ich nicht aufgrund der Zeitkollision verpasst, sondern einfach, weil ich zu der Zeit im Foyer der Rheinischen Post ein paar sehr gute Gespräche mit interessanten Menschen geführt habe. Aber auch das Netzwerken gehört ja zu einem Barcamp dazu und macht seinen besonderen Reiz aus.

Es war super! In diesem Sinne: Ich würde mich sehr über eine Wiederholung in 2014 freuen!

P.S. Hier und hier gibt es übrigens ein paar tolle Fotos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *